Günter Dippold: Jüdischer Alltag in Franken um die Mitte des 19. Jahrhunderts

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Sonderausstellung „Von Franken in die Neue Welt – Jüdische Auswanderer im 19. Jahrhundert“ ist ein Kooperationsprojekt des Levi Strauss Museums in Buttenheim mit der Professur für Anglistische und Amerikanistische Kulturwissenschaft der Universität Bamberg.

Die Ausstellung wird von einer Vortragsreihe flankiert, für die namhafte Referentinnen und Referenten gewonnen werden konnten.

Den Anfang macht Prof. Dr. Günter Dippold, Bezirksheimatpfleger von Oberfranken, mit einem Vortrag zum Thema:

Was die Auswanderer hinter sich ließen: Jüdischer Alltag in Franken um die Mitte des 19. Jahrhunderts

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 30. September 2021, um 19 Uhr im Hybridformat statt. Für die Präsenzvariante im Levi Strauss Museum in Buttenheim, Marktstr. 31-33, ist eine Anmeldung unter roppelt@buttenheim.de erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist (es gelten 3G und Maskenpflicht).

Online kann der Vortrag über diesen Link verfolgt werden:

https://us06web.zoom.us/j/89131661699?pwd=d2VvRlowUDA2c3hscE1kWisxM3J0QT09

Es ergeht herzliche Einladung.

Mit besten Grüßen

Pascal Fischer


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search