Queeres Leben in Israel

Ein Bildvortrag von Dr. Nora Pester, Hentrich & Hentrich Verlag, Leipzig
mit Fotos von Ilan Nachum

Hinter den bunten Bildern der Gay Pride Parade in Tel Aviv steht eine Dimension der rechtlichen Gleich­stellung homo­sexueller Menschen, mit der Israel nicht nur eine Insel­position im Nahen Osten einnimmt, sondern die zu den progres­sivsten weltweit gehört. Sie ermöglicht alternative Eltern- und Familien­modelle, die in Deutsch­land bisher weit­gehend unbekannt sind. Gleich­zeitig offenbart sich an diesem Thema die tief­greifende Spaltung der israelischen Gesell­schaft zwischen der “Bubble” Tel Aviv und dem Rest des Landes sowie zwischen ultra-liberalen und ultra-konservativen Lebens­entwürfen.

Ort: nana-theater im Club Kaulberg (Unterer Kaulberg 36)

Eintritt frei

Organisiert und gefördert vom Jungen Forum der Deutsch-Israelischen Gesellschaft

CSD-Rahmenprogramm

Datum: Mittwoch, 6. Juli 2022 – 19:00

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search