Vél d’Hiv als Kinderantlitz: Cloé Korman

Kai Nonnenmacher, “Vél d’Hiv als Kinderantlitz: Cloé Korman”, in Rentrée littéraire: französische Literatur der Gegenwart, 30. Oktober 2022.

Cloé Korman gibt in Les Presque Sœurs drei Großcousinen ein Gesicht, die als jüdische Kinder in Auschwitz umkamen: Mireille, Jacqueline und Henriette. Das Buch ist in die Letztauswahl der Kandidaten für den Prix Goncourt 2022 aufgenommen.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Kai Nonnenmacher (2022, 30. Oktober). Vél d’Hiv als Kinderantlitz: Cloé Korman. Jüdischkeit. Abgerufen am 18. April 2024, von https://juedisch.hypotheses.org/902

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search